1. Bogensportinfo
  2. Blog
  3. Wissenswertes
  4. Blogartikel
Teilen

Alupfeile

Alupfeile - Bogensportinfo

James Easton hat 1939 den Aluminiumpfeil erfunden. Aluminiumpfeile haben entscheidende Vor-, aber auch Nachteile.

Die Vorteile

Kosten, exakte Gewichtsangaben, können (wenn mans kann) wieder gerade gebogen werden

Die Nachteile

Fliegen nicht so flach wie andere Pfeile, verbiegen sich, "Zubehör" etwas rar, leichtere Pfeile können auch etwas dünner ausfallen

Mit welchem Bogen

Aluminiumpfeile werden hauptsächlich von Recurve-, Blankbogen- und Compoundschützen präferiert. Vor allem erfahrene Turnierschützen schätzen die Vorteile des Aluminiumpfeils.

Nichts für "Anfänger"

Naturgemäß verbiegen sich Alupfeile wesentlich leichter. Somit sind diese für "Neulinge" nicht unbedingt geeignet. Trifft man sein Ziel nicht, kann es schon mal zu Beschädigungen kommen. Dies gilt übrigens auch für falsches "ziehen".

In der Halle

Alupfeile werden gerne in der Halle geschossen. Vor allem auf relativ kurzen Distanzen von z.B.: 18/25 Metern sind sie ein Garant für stabilen, reproduzierbaren Flug. Erfahrene Turnierschützen bzw. geübte Compoundschützen lieben diesen Pfeil.

 

Fazit

Alupfeile sind ein haltbare Alternative zu Holzpfeilen. Gutes Material nur beim Händler anschauen/angreifen und natürlich ausprobieren.

Diesen Bogensportinfo Beitrag empfehlen:

Interessante Parcours:

Premiumpartner Bogenparcours

Hier werden Premiumpartner Bogenparcours Parcours angezeigt.

mehr zu Premiumpartner Bogenparcours